Freitag, 15. Juli 2011

Friedenspolitik im Gemeinderat

Pax Christi hatte bereits die Absage der Bürgermeisterin bekommen. Zu einer Friedensaktion am 1. August könne niemand kommen, weil alle auf Urlaub seien. Geld gebe es auch keines.

Gestern kam dann der Schwenk. Einstimmig beschloss der Gemeinderat meinen Antrag, die Friedensarbeit doch zu unterstützen. Offenbar war es der Bürgermeisterin in der Öffentlichkeit doch zu peinlich, gegen eine eher symbolische Spende aufzutreten.

Aktive Friedenspolitik in einer Stadt sieht anders aus.


Links:

Keine Kommentare: