Dienstag, 17. August 2010

Football-WM kommt doch nach Innsbruck

Regierung streitet weiter, aber die Football-WM scheint gesichert

ÖVP gegen SPÖ, SPÖ gegen Für Innsbruck, Pokorny-Reitter gegen Peer - die Stadtregierung spielt seit ein paar Monaten Simmering gegen Kapfenberg. Alles wird mit allem verknüpft, unter die Räder kommt dabei die Sachpolitik. So drohte auch die Weltmeisterschaft im American Football in Innsbruck ein Opfer der Streitereien in der Koalition zu werden - nachzulesen hier.

Dagegen gab es natürlich heftige Proteste, schließlich ist die Football-WM eine der wenigen Sportveranstaltungen in Innsbruck, die auch tatsächlich sportpolitisch Sinn macht. Dieser Protest zeigt jetzt Wirkung: Morgen befasst sich der Stadtsenat noch einmal mit dem Antrag. Und auch wenn die Koalition spätestens nach der Posse um die erste Vorlage dieses Beschlusses nicht mehr wirklich berechenbar ist - diesmal wird die Football-WM doch ziemlich sicher beschlossen werden.

Danke für alle Protest- und Unterstützungsmails, -anrufe und Briefe! Sie haben gewirkt.

Update 18.8.: Gerade hat der Stadtsenat die Football-WM einstimmig beschlossen.

Keine Kommentare: