Donnerstag, 22. April 2010

PA GRÜNER Erfolg: IVB-Studiticket für alle kommt

Langjährige GRÜNE Bemühungen setzen sich durch

Langjährige grüne Bemühungen zeigen Erfolg“ ist der GRÜNE Landtagsabgeordnete Gebi Mair hocherfreut: „In Innsbruck gibt es bald ein Studiticket für alle Studierenden.“ Bisher war das Studierendenticket der Innsbrucker Verkehrsbetriebe nur 5 Monate gültig und an den Bezug der Familienbeihilfe gebunden. Heute beschließt der Innsbrucker Stadtsenat, dass das Studiticket zukünftig 6 Monate gültig sein soll und nicht mehr an den Bezug der Familienbeihilfe gebunden ist.

Durch die Bindung an die Familienbeihilfe waren ausländische Studierende bisher vom verbilligten Ticket ausgeschlossen“, berichtet Gebi Mair. „Und viele Studierende verlieren unverschuldet ihre Familienbeihilfe. Gegen diese soziale Ungerechtigkeit haben wir über Jahre Anträge im Innsbrucker Gemeinderat und im Tiroler Landtag gestellt und auch eine Beschwerde an die EU-Kommission verfasst. 1.650 Studierende hatten bei einer Unterschriftensammlung der GRÜNEN die Forderung nach einem Studiticket für alle unterstützt. Nun haben wir uns durchgesetzt, und es wird für alle Studierenden billiger, mit dem Bus zu fahren.“


Der GRÜNE Innsbrucker Gemeinderat Martin Hof ergänzt: „Ich freue mich, dass die IVB endlich erkannt haben, dass Studierende auch KundInnen sind und als StammkundInnen gewonnen werden können. Dass das Studiticket nun für alle Studierenden bis zum Alter von 27 Jahren offen ist, ist ein wichtiger Schritt.“

Jetzt dürfe man aber nicht stehen bleiben, geht Gebi Mair noch weiter: „Nach den IVB müssen wir jetzt auch noch den VVT überzeugen, endlich ein flächendeckendes Studiticket für alle einzuführen. Dort ist nämlich derzeit noch Steinzeit, was Ticket-Angebote für Studierende betrifft.“


SERVICE: Im Anhang finden Sie ein Foto von Gebi Mair mit der damaligen ÖH-Vorsitzenden Maria Furtner bei der Vorstellung der Unterschriftensammlung für das Studiticket.

Keine Kommentare: