Freitag, 2. Oktober 2009

PA Aus der MÜG keinen Elefanten machen

Hof: "Echte Sicherheit bringen nur die Polizei und Präventionsarbeit"


Die heutige Eröffnung der neuen Räumlichkeiten für die mobile Überwachungsgruppe in der Salurnerstraße nahmen die Innsbrucker GRÜNEN zum Anlass, ein weiteres Mal auf die fehlgeleitete Sicherheitspolitik der Stadtregierung hinzuweisen. "Wenn Bürgermeisterin Zach meint, mit der MÜG den richtigen Weg zur Stärkung des Sicherheitsgefühls eingeschlagen zu haben, liegt sie leider falsch", kritisiert der GRÜNE Sicherheitssprecher, dass bei der Polizei und anderen Ämtern eingespart werde.

"Echte Sicherheit bringt die Polizei. Die MÜG ist weder Fisch noch Fleisch, sie darf wenig und ist viel schlechter ausgebildet als die Polizei" so Hof. "Das Geld sollten wir besser in Prävention und Krisenbekämpfung stecken." Gerade im Zusammenhang mit den Subventionskürzungen für Vereine würden - so die GRÜNEN - hier falsche Schwerpunkte im Budget gesetzt werden."Die Stadt ist zuständig und kompetent im Sozialen, im Sport, in der Kultur" meint Hof. "Diese Bereiche werden im neuen Budget ausgehungert, aber für die MÜG sind Millionen da", ärgert sich Hof.


(Bilder: Die Innsbrucker Grünen)

Keine Kommentare: