Freitag, 18. September 2009

PA GRÜNE fordern Kontrolle für die YOG

Hof: "Neuerliches Millionenloch soll verhindert werden"

Nachdem nun mit Richard Rubatscher ein neuer Aufsichtsratsvorsitzender und mit Peter Bayer ein neuer Geschäftsführer bekanntgegeben wurden fordern die Innsbrucker GRÜNEN erneut einen begleitenden Ausschuss des Gemeinderats für die Planung der Youth Olympic Games 2012. "Mit diesem Ausschuss soll Transparenz garantiert werden", so der GRÜNE Sportsprecher und Gemeinderat Martin Hof.

Gerade im Hinblick auf das Finanzdebakel bei der Abwicklung der Fussballeuropameisterschaft in Innsbruck, die zum Rücktritt des ehemaligen Vizebürgermeisters Christoph Platzgummer geführt hat sei ein begleitender Ausschuss unumgänglich. "Wenn die YOG nicht von vornherein transparenter angegangen und unter die politische Kontrolle des Gemeinderats gestellt werden, steuern wir in Innsbruck auf das nächste Millionenloch bei einer Sportgroßveranstaltung zu", prognostiziert Martin Hof.

Da auch der VP-Vizebürgermeister Eugen Sprenger schon einen solchen begleitenden Ausschuss gefordert habe, würden die Chancen auf baldige Einrichtung des Ausschusses nicht schlecht stehen, ist der GRÜNE Sportsprecher überzeugt. "Auch die Bürgermeisterin wäre gut beraten diesen Vorstoß zu unterstützen", schließt Hof.

Keine Kommentare: