Donnerstag, 18. Juni 2009

Auf die Wiesen

Heute beschließt der Gemeinderat eine neue Park- und Spielplatzordnung. Einiges haben wir Grüne dabei erreichen können, vor allem dass jetzt das Betreten von Rasenflächen in den städtischen Parks im Prinzip erlaubt sein wird. Also: Buch und Liegedecke einpacken und raus in die Stadt! Es muss nicht immer der Marktplatz sein :-)

Dieses schöne Biedermeierbild gabs gratis zu unserer Presseaussendung ;-)


Leider gibt es weiterhin einiges an Unsinn in den Vorschriften: Ein Nächtigungsverbot in Parks beispielsweise. Oder dass über 18-jährige Spielplätze nicht betreten dürfen. Aber immerhin, einige Verbesserungen haben wir erreicht, und das obwohl wir in Opposition sind.


Ein besonderes Problem bleibt der Hofgarten. Er gehört dem Bund und die Stadt hat keinen direkten Einfluss darauf, was dort erlaubt wird. Aber wir werden weiter reden, argumentieren, überzeugen. Was nutzen schöne Parks wenn man sie nur halb benutzen kann?

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Kann mich noch erinnern, das vor 27 Jahren im Hofgarten Rasenverbot herrschte. Dann wurde ein Rasenstück für Mütter mit Kinder freigegeben. Als ich dann mit meiner Tochter dort spielte, wurde ich des Rasens verwiesen, da keine Mutter. Österreich ist anders.
WoMe