Freitag, 15. Mai 2009

PA Grüner Etappensieg für Wacker-Frauen

Innsbrucker Gemeinderat beschließt Verhandlungen

Auf Initiative der GRÜNEN beschloss der Innsbrucker Gemeinderat gestern einstimmig ein klares Bekenntnis zum Frauenfußball. Die aufstrebende Sportart soll von der Politik unterstützt werden.

"Wir haben auch konkrete Verhandlungen mit dem Land und dem FC Wacker zur Rettung der Frauensparte gefordert - und der Gemeinderat hat auch das einstimmig beschlossen." freut sich der GRÜNE Sportsprecher GR Martin Hof.

Jetzt werde es darauf ankommen, ob VBM Platzgummer und das Land sich gegenüber dem Vereinsvorstand auch durchsetzen können. "Ich drücke ihnen die Daumen, weil das wohl die letzte Möglichkeit sein dürfte, die Frauensparte bei Wacker und damit auch einen wichtigen Anreiz für den Breitensport in Tirol zu retten."

"Ein Detail bleibt mir aber unverständlich: Die SPÖ" meint Hof. Die SPÖ habe dem Antrag zwar letztlich zugestimmt, wollte ihm aber zunächst die Dringlichkeit verweigern. "Damit hätte der Antrag erst im Herbst beschlossen werden können, was den Wacker-Frauen nichts mehr gebracht hätte" wundert sich Hof.

Beschlossen wurde mit dem Antrag auch, den Frauenfußball in Zusammenarbeit mit dem Verband als Breitensportart stärker zu fördern.

Keine Kommentare: